Tag-Archiv für 'manifest'

Fuck Street-Art! Ist das schon der Aufstand der Zeichen? – SPAIRS Manifest zwischen gut gemeint und Herrschaftszeit

Von Anbeginn lenkt die Akzentverschiebung der Genie-Ästhetik auf den Einzelnen, wie sehr sie auch der schlechten Allgemeinheit opponiert, auch von der Gesellschaft ab, indem sie den Einzelnen verabsolutiert

(Adorno, ÄT: 255)

Selten adressieren writer etwas zur Absicht ihres Tuns an die, die davon nichts verstehen. Es sei denn er oder sie sieht sich dazu gezwungen, im zuge einer Verschärfung des Rechts in dieser Sache zum Beispiel: „Graffiti ist kein Verbrechen – Gegen die Kriminalisierung einer Jugendkultur!“ bellt es dann immergleich fürs Protokoll.
Diesem Wunsch – formuliert als metaphysischer Zauberspruch – implizit: Anerkennung und Integration dessen wogegen sich Baudrillards der Aufstand der Zeichen gewendet sah – gegen die Verhältnisse (den Code als Ausdruck1 ) und für das befreite Subjekt. (mehr…)